Der Weg der Bücher

Die Arbeiten an den verschiedenen Werken gehen weiter. Hierbei ist ja das neue Buch der Liebesroman entstanden.

Zu Meckerclowny & Dr. Klingelmann waren in der Vergangenheit schon Präsentationen erstellt worden die jetzt Auszugsweise als Leseprobe hier vorgestellt wurden.

Das bereits bestehende Skript wird derzeit überarbeitet und das Werk geht in die Fertigstellung.

Derzeit muss noch jemand gefunden werden der Korrektur ließt, da Gitta nicht mehr zur Verfügung steht. Dieses ist nicht so einfach denn es sind doch einige Seiten die durchgelesen werden und wenn nötig berichtigt werden müssen. Man sagt zwar so leicht “Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten”, dieses sollte in einem Buch jedoch nicht der Fall sein.

Die Gestaltung des Umschlags steht schon fest, es wird wohl auch die Zeichnung von Stephan Barnitze die er spontan und freundlicherweise, als er von der Idee mit dem Buch erfuhr, an- fertigte mit auf den Umschlag kommen.

Auch das zweite Werk “Die Geister die mich riefen” nimmt immer mehr Formen an. Auch hier liegen zumindest Grundideen für den Umschlag und die Gestaltung bereits vor. Dieses Werk wird wohl in zwei Teile, also Phase 1 und Phase 2, aufgeteilt werden. Die Vor- arbeiten zu Phase 1 sind noch nicht abgeschlossen. Es wird wohl noch einige Wochen dauern bis wir Ihnen eine Leseprobe hier zur Verfügung stellen können.

Phase 2 dürfte gegen Ende des Jahres soweit vorbereitet sein, dass wir Ihnen hierzu die Leseproben vorstellen können.

 

Zu dem Buch “Eigentlich sieht diese Stadt ganz normal aus” steht bereits das Grundgerüst und die Umschlagsgestaltung ist in Planung. Die ersten Leseproben werden wohl auch in ein paar Wochen hier veröffentlicht werden können.

Liebesroman ein weiteres Werk

Es wird ein weiteres Werk der Autorin – ein Liebesroman – entstehen.

Dieser Roman beschreibt eine junge, zarte Liebe, die noch dabei ist zu entstehen und sich zu entwickeln. Tragische Schicksalschläge geben dem Ganzen jedoch eine ganz andere Wende.

In diesem Roman geht es um eine Liebe mit unerfüllbarer Leidenschaft und Sehnsucht.

Die Veröffentlichung steht derzeit noch nicht fest. Eine entsprechende Leseprobe werden Sie in Kürze hier finden.

Aktuelle Buchprojekte

Derzeit sind verschiedene Buchprojekte in Arbeit bücher

 

  • Meckerclowny und Hr. Dr. Klingelmann: Heitere Probleme am Arbeitsplatz und das widersprüchliche Verhalten von zwei gestandenen und angesehenen Männern.         (Erscheinen und Veröffentlichung steht zur Zeit noch nicht fest).
  • bücher
  • Eigtentlich sieht diese Stadt ganz normal aus! : Der verstorbene Rennfahrer Ayrton Senna gab diesem Buch den Namen. Es ist ein Auspruch von ihm, als er kurzen Einblick in das Leben und Ereignisse einer jungen Frau – deren Leben eher einem Psychothriller glich – bekam. (Das Buch ist noch in Arbeit. Veröffentlichung steht zur Zeit noch nicht fest).
  • bücher
  • Die Geister die mich riefen: Ihre spirituelle Entwicklung aufgezeichnet in den verschiedenen Phasen. Gleichzeitig soll dieses Buch anderen Menschen Mut machen zu ihren Erfahrungen aus dem Zwischenbereich zu stehen. (Dieses Buch ist noch in Arbeit. Die Veröffentlichung steht zur Zeit noch nicht fest).

 

 

Haben Sie Interesse an einem der Bücher? Dann setzen wir Sie gern auf eine Vormerkliste (kostenlos noch kein Kauf).

Die Bücher werden zuerst online als Ebook  und etwas später als gebundenes Buch erscheinen.

In kürze folgen hier auf dieser Seite Leseproben zu den einzelnen Büchern.

Biographie Autorin Ankh da Silva

Geboren Ende der 60 er in Deutschland.

Teils aufgewachsen in einem eher strengen-christlichen Elternhaus, teils in der Freiheit hessischer Wälder.

Ende der 80 er schrieb sie eine Vielzahl an Songtexten, die von Desmond Child überarbeitet und unter seinem Namen veröffentlicht wurden. Ebenso lieferte sie die Grundlage zum Drehbuch eines Zeichentrickfilmes.

In der Öffentlichkeit und im schriftstellerischen Bereich trat sie jedoch nie wirklich in Erscheinung.

Durch aufgezwungene Lebensumstände die ein grosses Potenzial an Lebenserfahrung mit sich bringen und sie gleichzeitig in eine gewisse Rolle zwingen, kam es ursprünglich zum Aufschreiben, fast wie ein Bericht, des erlebten.

Inzwischen wurde das Aufschreiben und Berichten eher ein Wunsch von ihr selbst um auch wieder sie selbst zu werden. Lediglich die Inhalte und der Ursprung der Gedanken hat sich verändert. Von der Leichtigkeit und Lebensfreude zu einer schweren und ein- schneidenden Vergangenheit auf die sie zurück schaut.

Aufgrund des sehr umfangreichen Materials was als Grundlage dient werden , nach Thematik getrennt, zwei Werke entstehen. Wobei eines davon  wegen seines grossen Umfangs wohl auch in zwei Teile, also Phase I bis zu einem gewissen Zeitpunkt und Phase II die Fortsetzung, wie sie auch in der Realität stattgefunden hat, geteilt werden.

Ein weiteres Werk ist beiläufig, denn das Leben geht ja täglich weiter und hält viel Material für ein Buch bereit, entstanden.